Was ist neu in WordPress 6.0?

Wordpress 6 Reaktion

Die neu Version WordPress 6.0 wurde veröffentlicht. Die Version wurde nach dem mit einem Grammy ausgezeichneten Latin-Jazz- und afro-kubanischen Jazz-Musiker Arturo O’Farrill benannt, der eine Website hat, auf der niemand anderes als WordPress läuft!

Wordpress 6.0

Was für eine tolle Erinnerung daran, wie WordPress viele unabhängige Websites antreibt.

UI-Updates in WordPress 6.0

Nutzer/innen, die auf WordPress 6.0 upgraden, können mit Änderungen rechnen. Die Verbesserungen betreffen vor allem die Interaktion bei der Erstellung von Seiten auf ihren Websites.

Mit neuen Funktionen wie z.B.:

  • Du kannst jetzt Text in mehreren Blöcken auswählen und sie gleichzeitig bearbeiten.
  • Neue Tastaturkürzel wie: [[, mit denen du das Link-Menü öffnen kannst.
  • Neue Design-Tools wie das neue Farbpanel, Rahmenkontrollen und mehr.
  • Blöcke können jetzt gesperrt werden, um zu verhindern, dass sie versehentlich verschoben oder entfernt werden, wenn sie gesperrt sind.
  • Blöcke behalten ihren Stil bei, wenn der Blocktyp geändert wird.
  • Blockthemen können jetzt mehrere Stilvariationen enthalten, so dass es einfach ist, verschiedene Einstellungen wie Farbe, Schriftart und andere Optionen spontan zu ändern.
  • Fünf neue Vorlagenoptionen für Autor, Datum, Kategorien, Tag und Taxonomie.
  • Verbesserte Sichtbarkeit des Muster-Menüs.

Neben den UI-Updates für die Website-Bearbeitung gab es auch zahlreiche Verbesserungen, die von zwei wichtigen Teams vorgenommen wurden.

Andere Neuerungen in WordPress 6.0

Das WordPress Accessibility Team hat Dutzende von Verbesserungen für Barrierefreiheit vorgestellt, die in WordPress 6.0 eingeflossen sind.

Das WordPress-Performance-Team hat außerdem zahlreiche Verbesserungen vorgenommen, um die Leistung von WordPress-Websites mit mehr als 10.000 Nutzern zu steigern, den Umgang mit mehreren Datentaxonomien in WordPress zu verbessern und die WordPress-Caching-API zu erweitern.

Außerdem gibt es eine lange Reihe von Fehlerkorrekturen (131), Erweiterungen und Feature Requests (97) und andere Fehler, die mit der Veröffentlichung von WordPress 6.0 endlich geschlossen wurden. Wenn du ein Entwickler bist oder dich einfach nur für die Details interessierst, kannst du dir den WordPress 6.0 Release Field Guide ansehen, um mehr zu erfahren.

Sollte ich auf WordPress 6.0 aktualisieren?

Solltest du bei all diesen großartigen Funktionen und Verbesserungen deine Website sofort auf 6.0 aktualisieren?

Es gibt keinen Grund, Funktionsaktualisierungen für deine Websites zu überstürzen. Im Gegensatz zu Sicherheitsupdates kannst du dich in aller Ruhe um die Aktualisierungen kümmern.

Nimm dir die Zeit, die du brauchst, um die Websites zu testen, die du aktualisieren willst. Und nimm dir Zeit, die Dinge zu testen. Vergiss nicht, vor der Aktualisierung ein Backup der Dateien und der Datenbank deiner Website zu erstellen, für den Fall, dass du die Änderungen rückgängig machen musst.

Wenn es neue Sicherheitslücken im WordPress-Kernsystem gibt und eine Sicherheitsversion veröffentlicht wird, solltest du deine Websites natürlich schnell aktualisieren. Vielleicht wäre es dann ein guter Zeitpunkt, von 5.9 auf den 6.0-Zweig zu wechseln.

Vergiss aber nicht, die Dateien und Datenbanken deiner Website zu sichern, bevor du das Update durchführst, nur für den Fall.

Du kannst dich über WordPress-Sicherheitsupdates auf dem Laufenden halten, indem du das Patchstack-Plugin installierst oder die WordPress-Sicherheitsupdateseite im Auge behältst.

Weitere Informationen und ein WordPress Einsteigerhandbuch und wie Du die unterschiedlichen Benutzerrollen konfigurierst und zuweist findest Du auf diesen Seiten und in unserem Blog.

Facebook
XING
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Weitere Beiträge

Responsives Webdesign

Die Definition von Responsivem Webdesign und die Notwendigkeit in Zeiten von PC, Tablet und Smartphone Was ist Responsive Webdesign? Responsive Design ist vom Grundsatz her

Weiterlesen »
Fotografie und Bildoptimierung für Homepage

Was ist Bildoptimierung?

Bei der Optimierung von Bildern auf deiner Webseite geht es darum, Grafiken im richtigen Format, in der richtigen Dimension und in der richtigen Auflösung darzustellen

Weiterlesen »

Was sind erweiterte Zahlungsoptionen

Online Zahlungsoptionen lassen sich in zwei Gruppen aufteilen.

  1. Gruppe: Dies sind Zahlungsoptionen, wie Kreditkartenzahlung, SEPA Lastschrift oder SOFORT. Für diese Zahlungsoptionen ist ein sogenannter online Bezahldienst, der zwischen Ihnen und Ihren Kunden die Zahlungen vermittelt.
  2. Gruppe: Dies sind Zahlungsoptionen, wie Überweisung, Zahlung bei Abholung oder Vorkasse. Diese Zahlungsoptionen erfordern keinen online Bezahldienst.