Webdesign AGB

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln als Grundlage die Bedingungen, unter denen neu-protec die Leistungen erbringt.

1. Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) sind Bestandteil aller Verträge und Angebote in schriftlicher und elektronischer Form mit neu-protec (Thomas Perke) in Leibnizstr. 20, 40670 Meerbusch (nachfolgend neu-protec genannt) und dem Kunden (nachfolgend Auftraggeber genannt).

Diese AGB gelten für alle gegenwärtige und zukünftige Projekte und Dienstleistungen von neu-protec gegenüber dem Auftraggeber, selbst wenn bei Vertragsabschluss nicht ausdrücklich auf die AGB Bezug genommen wird.

Gegenstand und Umfang der Leistungen sind in den entsprechenden Angeboten und Verträgen geregelt.

2. Angebot und Preisangaben

Angebote von neu-protec sind 14 Tage ab Ausstellungsdatum gültig. Die Preisangaben in einem Angebot, in einer sonstigen schriftlichen oder mündlichen Vereinbarung sowie auf dieser Website verstehen sich als Bruttopreise. Das bedeutet, es handelt sich um Preisangaben inklusive der gesetzlich geltenden Umsatzsteuer.

3. Zustandekommen eines Vertrages

Einem Vertragsabschluss geht immer ein unverbindliches Erstgespräch zwischen neu-protec und dem Auftraggeber voraus. Ein Auftrag gilt als erteilt, wenn neu-protec dem Auftraggeber ein schriftliches Angebot unterbreitet und dieses innerhalb von 7 Tagen, nach dem Ausstellungsdatum im vollem Umfang, entweder schriftlich per E-Mail oder durch Bestätigung eines Links, mittels des Dienstanbieters Lexoffice erteilt wurde.

Nachträgliche Änderungen des Auftragsumfanges durch den Auftraggeber, bedarf einer schriftlichen Genehmigung durch neu-protec.

4. Pflichten des Auftraggeber

Der Auftraggeber hat sicherzustellen, dass die, für die Umsetzung des Auftrages übermittelten Grafiken, Texte (Inhalte) und Unterlagen keine Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen. neu-protec haftet nicht bei Verletzungen dieser Rechte. Die Verantwortung liegt allein beim Auftraggeber.

Ferner stellt der Auftraggeber die für die Realisierung des Projektes benötigten Informationen und Dateien fristgerecht zur Verfügung. Wenn, soweit nicht anders, neu-protec für das herbeibringen von Content durch den Auftraggeber beauftragt wurde.

5. Leistungstermine

Angegebene Konzepts- oder Fertigstellungstermine gelten als Richtlinien und sind nicht verbindlich, sofern kein verbindlicher Termin festgelegt wurde. Verbindliche Termine sind schriftlich zu vereinbaren.

Werden durch den Auftraggeber, Inhalte nicht rechtzeitig bereitgestellt, sodass die Einhaltung eines verbindlichen Termines, zur Fertigstellung des beauftragten Projektes nicht zeitgemäß eingehalten werden kann oder dieser Umstand eine Finalisierung des Projektes wesentlich erschwert oder unmöglich macht, ist neu-protec berechtigt, den Vertrag mit sämtlichen Vereinbarungen aufzulösen. Die bis dahin erbrachten Leistungen werden zu 50% des vorangegangenen Angebotes in Rechnung gestellt.

6. Zustellung der Rechnung

Die Rechnung wird dem Auftraggeber per Email, als Anhang und nach Fertigstellung des Auftrages zugestellt. Dies betrifft Aufträge ohne fortlaufende Betreuung, jedoch ist neu-protec berechtigt, Zwischen- oder Teilrechnungen während des Auftragszeitraumes zu stellen.

Leistungsverträge mit einer Leistungsfrist über einen längeren Zeitraum, sowie Ratenzahlungen werden monatlich oder quartalsmäßig (vierteljährlich) im Voraus verrechnet, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde.

Sofern nichts anderes vereinbart ist, werden Rechnungen dem Auftraggeber per E-Mail (im PDF-Format) oder postalisch zugesandt. Die elektronischen Rechnungen sind mit einer qualifizierten digitalen Signatur versehen, wodurch die Echtheit des Dokumentes gewährleistet wird. Elektronisch versendete Schriftstücke mit einer solchen Signatur sind Originaldokumenten in Papierform rechtlich gleichgestellt.

7. Zahlung

a) Bei Erstellung einer neuen Webseite

Neue Webseiten werden durch neu-protec auf einer hauseigenen Domain erstellt. Die Zahlung der Rechnung ist nach Fertigstellung der Webseite und vor Übertragung an die Domain des Auftraggebers fällig.

b) Bei andere Dienstleistungen

Sofern schriftlich nichts anderes vereinbart wurde, ist die Rechnung bis spätestens 14 Tage ab Rechnungsdatum und ohne Abzug fällig. Bei Nichteinhaltung der Zahlungsfrist werden Verzugszinsen in der Höhe von 10 % und Mahngebühren in der Höhe von 4,- Euro pro Mahnung in Rechnung gestellt.

8. Eigentum und Vorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung der Leistung bleibt diese im Besitz von neu-protec.

9. Kündigung

Die Kündigung (Rücktritt) eines zustande gekommenen Auftrages ist zu jederzeit und ohne Angaben von Gründen möglich und ist schriftlich an info@neu-protec.de zu richten.

In der Kündigung (Rücktrittserklärung) muss eine eindeutige Erklärung (zum Beispiel der Entschluss den Vertrag der Dienstleistung zu kündigen) enthalten sein.

a) Kündigung bei Dienstleistungen zur Erstellung einer neuen Webseite

Die bis dahin erbrachten Leistungen werden zu 50% des vorangegangenen Angebotes in Rechnung gestellt. Als Grundlage des Rechnungsbetrages dient das zuvor, von neu-protec zugestellte und durch den Auftraggeber angenommene Angebot. Die Kündigung tritt sofort in Kraft. Ausgenommen sind längerfristige Leistungsverträge, die nachstehend gesondert geregelt werden.

b) Kündigung langfristigen Leistungsverträge

Langfristigen Leistungsverträge haben eine Laufzeit von einem Jahr, beginnend nach Zahlungseingang. Die Kündigung durch den Auftraggeber, langfristiger Leistungsverträge können ohne Angabe von Gründen, jederzeit schriftlich an info@neu-protec.de vorgenommen werden. Rückzahlungen werden vor Ablauf eines Leistungsvertrages nicht geleistet.